Liebster Award für den Büchermuffel Blog

LiebsterAward

Ich wurde nominiert. Die liebe Christine Wirth hat meine Blog für den Liebster Award nominiert, bei dem es darum geht Blogs vorzustellen und weiterzuempfehlen, die noch nicht so bekannt sind. Die Fragen von Christine haben mir spontan zugesagt, weswegen ich mich freue von ihr ausgewählt worden zu sein. 🙂
LiebsterAward


1. Woher nimmst du deine Themen? Wer oder was inspiriert dich?

Als reiner Bücherblog gibt es bei mir alles rund um das Thema Literatur und Lesen. Dabei versuche ich – mal mit weniger, mal mit mehr Erfolg – mir neben den üblichen Rezensionen, TAGs oder Monatsstatistiken immer auch neue Formate (z.B. Straßencharts, Poetische Buchnotiz) einfallen zu lassen und neue Themen (z.B. Wortpatenschaften) anzusprechen.

Inspiriert werde ich dabei von allem, was mir in der Medienlandschaft, in meinem Leseleben oder auf anderen Buchblogs so begegnet. Manchmal ist es auch einfach nur ein schöner Satz in einem Buch, den ich euch vorstellen möchte. Generell ist es auch einfach die deutsche Sprache – blöde Angewohnheit aus dem Germanistikstudium – die in meinen Posts (z.B. mäandern) besprochen wird.

2. Gehst du beim Bloggen routiniert vor oder entscheidest du spontan, was du schreibst?

Es gibt gewisse Abläufe, die einigermaßen schematisch bei mir vollzogen werden – wie z.B. das Verfassen von Rezensionen. Alles andere, was auf diesem Blog zu finden ist, wurde eher spontan geschrieben. Manchmal wünsche ich mir routinierter zu sein, um nicht so lange Posting-Lücken zu verursachen, aber ich muss mich wohl damit abfinden ein eher chaotischer Mensch zu sein.

3. Und im Leben? Routiniert oder spontan?

(Siehe auch Antwort zur Frage 2) Ich habe gerne einen ruhigen, routinierten und geregelten Lebensablauf. Allerdings kommt meist so viel dazwischen, dass aus meinem schönen Lebensplan nichts wird. Aber so ist’s auch nicht schlecht.

4. Was machst du, um deinen Blog/deine Blogs bekannter zu machen?

Ich habe neulich eine Seite bei Facebook eröffnet und ich habe ein recht selten von mir besuchtes Twitterkonto.^^ Zählt das? Generell mache ich eigentlich gar nichts, um den Blog bekannter zu machen. Ich versuche schöne Beiträge zu verfassen, die gut aufzufinden sind, wenn jemand nach dem Buch oder Thema sucht. Alles andere überlasse ich eigentlich dem Zufall.

5. Liest du regelmäßig andere Blogs?

Ich denke, dass ich die Frage mit ja beantworten kann. Generell versuche ich sämtliche in meinem WordPress-Reader gelistete Blogbeiträge wöchentlich durchzugehen. Nur wenn ich zeitlichen Stress habe, vernachlässige ich das manchmal.

6. Was machst du, wenn du nicht bloggst?

Prinzipiell arbeiten, essen, schlafen, lesen und mit Freunden weggehen – also ein ganz normales Leben leben.

7. Wie entspannst du dich am besten?

Wenn ich Entspannung brauche und suche, höre ich meistens Musik. Damit meine ich wirklich zuhören. Ich mache meine CD an, Kopfhörer auf, Augen schließen – fertig. Nichts mit nebenbei im Netz surfen, aufräumen oder spielen.

8. Ab in die Zeitmaschine! In welcher Zeit würdest du gerne leben?

Da gäbe es zwei heiße Kandidaten: Entweder das Mittelalter, weil ich gerne Ritter, höfische Ränkeschmiede und Troubadoure live erleben würde. Oder die goldenen Zwanziger Jahre mit Charleston und Federboas.

9. Was ist dein Lieblingsbuch (oder dein Lieblingsfilm, wie du möchtest)?

Wir bleiben mal beim Lieblingsbuch (ist schließlich ein Bücherblog^^)! Eine sehr schwierige Frage, da so Einige in die engere Auswahl kommen. Aus dem Bauch heraus würde ich „Vollidiot“ von Tommy Jaud sagen. Einfach weil ich’s schon gefühlte hundert Male gelesen habe.

10. Hast du einen Spleen?

Wir bleiben bei den Büchern – ich benutze alles Mögliche (und Unmögliche) als Lesezeichen. Da wären zum Beispiel Bonbonpapier, Stifte, Kassenzettel, Haargummis oder Ohrringe. Halsketten sind auch ganz tolle Lesezeichen.

11. Wie sieht es auf deinem Schreibtisch aus? Eher: Ordnung ist das halbe Leben oder eher: Wer Ordnung hält ist nur zu faul zum Suchen.

Schreibtisch
Ich glaube fest daran, dass Genies das Chaos überblicken und man nach dem Aufräumen eh nichts mehr findet.

Meine nominierten Blogs: 

Once upon a Time in Ruby’s World (ein recht junger Blog mit tollen Inhalten)

NieOhneBuch (sicherlich nicht unbekannt, aber mit neuer Domain)

lesen und mehr (meine persönliche Neuentdeckung)

Mir fallen vermutlich keine so schönen Fragen ein, weswegen ich, die mir gestellten Fragen, so weitergeben möchte. Bitte einfach kopieren, meine Antworten löschen und gegen eigene Beiträge ersetzen.^^

~~~

So gebt ihr den „Liebster Award“ weiter:

1. Verlinkt die Person, die euch nominiert hat. (Optional)
2. Beantwortet diese elf Fragen.
3. Wählt Blogs aus und nominiert diese.
4. Teilt den Bloggern mit, dass ihr sie nominiert habt.
5. Denkt euch elf Fragen aus, die ihr den Bloggern stellt, die ihr nominiert habt. Viel Freude dabei!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s