Buchnotizen Mai 2014 [Monatsrückblick]

Monat Mai 2014

Monat Mai 2014

Ausgelesen…

… habe ich sagenhafte fünf Bücher. Aktueller Jahresrekord für mich!

… habe ich ein Rezensionsexemplar von Alexander Merow. Allerdings konnte mich Grimzhag der Ork nur mäßig überzeugen.

… habe ich zudem Deutsch für jung Profis vom Deutschlehrer der Nation Wolf Schneider. Darin findet man viele Anstöße, um nicht nur schöner, sondern vor allem verständlicher zu schreiben.

… habe ich auch noch Fünf von Ursula Poznanski. Ein lesenswerter Geocaching-Thriller – für Krimifans sicherlich ein Muss.

… habe ich Terry Pratchetts Einfach göttlich. Meiner Meinung nach nicht sein bestes, aber auch nicht sein schlechtestes Werk.

… habe ich zuletzt noch Der Tod wartet von Agatha Christie. Zwei Krimis in einem Monat gelesen vielleicht kann ich dem Genre doch etwas abgewinnen.

Herausgefordert…

… bin ich immer noch durch meine persönliche SUB-Challenge. Es läuft im Großen und Ganzen recht gut, da die Zahl ungelesener Bücher stetig sinkt. Allerdings geht es mir noch nicht schnell genug. Mein Jahresziel von einem Nuller-SUB ist noch über 40 Bücher entfernt. Schwierig für mich so viele Bücher in einem Halbjahr zu schaffen.

Niedergeschrieben…

… habe ich zwei Rezensionen. Zum einen zu Fünf, da ich mich näher mit dem Genre auseinandersetzen wollte, und zum anderen zu Grimzhag der Ork, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelte. In meinen anderen Posts habe ich mich gefragt: Wie seriös sind Wortpatenschaften? Eine Frage, worauf ich bis heute keine endgültige Antwort habe. Außerdem habe ich einen Blogsale gestartet, um nie gelesene Bücher von meinem SUB zu befreien. Wer neuen Lesestoff braucht, kann sich dort gerne noch umschauen.

Statistisches…

gelesene Seiten: 1508 / pro Tag: 49

gelesene Bücher: 5 (Bewertung: ø 3,8)

SUB: 43

Neuzugänge: 3

Gelesen & Gesehen …

… ist eine Rubrik, in der ich ähnlich wie bei den Sonntagslesern monatlich über den Tellerrand schauen möchte und euch vorstelle, welche Blogbeiträge mir im Gedächtnis geblieben sind.

… habe ich, dass die Bloggerinitiative „We read Indie“ schon ein ganzes Jahr alt wird. Da sage ich nur herzlichen Glückwunsch und auf viele weitere schöne Jahre und Rezensionen.

… bei buchpost die Frage: Literaturkritik und Literaturblogger – Profis versus Dilettanten? Neuer Stoff hat die alte Diskussion wieder aufleben lassen und die liebe Anna hat einige aussagekräftige Beiträge dazu zusammengefasst.

… Sophie von literaturen hat schon im Mai 2013 die Aktion „Die Kleinsten werden die Größten“ sein, um kleine inhabergeführte Buchhandlungen vorzustellen. Seit letztem Monat gibt es nun eine eigene Seite dafür.

… Andrea von danares.mag hat eine äußerst interessante Interpretation der Geschichte vom gefräßigen Bücherwurm in der Mainzer Neustadt gesichtet.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Buchnotizen Mai 2014 [Monatsrückblick]

  1. Ich danke ganz herzlich für die Erwähnung des Bücherwurms! 🙂 Und Deinen Blogsale finde ich wirklich vernünftig. Bevor die Bücher im eigenen Regal verstauben, soll sie lieber jemand haben, der sie auch liest – das sagt jemand, der auch gerade ausmistet… 🙂 Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s