Der Büchermuffel Lesemonat November 2013

Siri Lindberg

Es ist das erste Mal, dass ich so etwas mache, also verzeiht mir bitte meine Anfängerfehler. Ich spreche natürlich vom Monatsrückblick. An dieser Stelle möchte ich euch noch einmal kurz und knapp vorstellen, welche Bücher ich gelesen habe, was ich während der Recherche dazu erlebt habe und welche anderen Dinge rund um die Literatur mich bewegt haben.

Gelesen:

Leider habe ich es nur geschafft 2 Bücher tatsächlich zu beenden. Die Rede ist zunächst von Nachtlilien von Siri Lindberg. Meine Rezension zu Nachtlilien ist bereits online und fällt insgesamt sehr positiv aus. Die Geschichte um die Bildhauerin Jerusha und ihrer Reise auf der Suche nach einer Möglichkeit den Fluch zu brechen, der auf den Frauen ihrer Familie lastet. Beeindruckt hat mich neben dem Buch, aber auch die Hingabe der Autorin zu ihrer Geschichte. Auf der Homepage von Siri Lindberg findet man Etliches an Zusatzmaterialien, Skizzen und Informationen über die Charaktere und die Welt, die sie sich erschaffen hat.

Das zweite Buch, das ich beendet habe, ist Onkel Toms Hütte von Harriet Beecher Stowe. Davon wird es keine Rezension geben, da ich mir nicht anmaßen möchte, ein solches Buch zu bewerten. Das überlasse ich lieber der professionellen Literaturkritik. Ich kann nur sagen, dass es mich sehr bewegt hat, da allein das Thema Sklaverei so unvorstellbar in unseren heutigen Augen scheint. Was mir besonders bei Onkel Toms Hütte in Erinnerung geblieben ist, dass es zwar schon sehr grausam war, aber dem Leser immer eine gewisse Hoffnung vermittelt wurde. Man hatte immer Hoffnung, dass es aus dieser grausamen Sklaverei einen Ausweg gebe. Umso mehr hat mich auch das Ende berührt.

SUB-Challenge:

Im November habe ich für mich Project SUB Zero (falls jemandem ein besserer Name einfällt, der kann das ruhig in die Kommentare schreiben) begonnen. Das heißt, ich möchte meinen SUB auf Null lesen und bis dahin nicht ein einziges Buch mehr kaufen. Ein schwieriges Unterfangen bei meinem geringen Lesetempo. Anfangs ging es mir auch noch ganz gut damit, dann allerdings gab es die ersten Versuchungen, bei denen ich fast schwach geworden wäre.

Dabei handelt es sich insbesondere um Mathilde und der Duft der Bücher, dessen Restexemplare der Hardcoverausgabe bei Amazon für nicht einmal 7€ verkauft werden. Das Buch liegt schon seit einer Weile auf meiner Wunschliste aus genau zwei Gründen:

– das wunderschöne Cover
– der tolle Titel

Den Klappentext habe ich mir noch gar nicht durchgelesen, aber nachdem ich gesehen habe, wie günstig der Duft der Bücher gerade auf Amazon ist, da war ich sehr in Versuchung.

Die nächste Versuchung bestand darin, dass ich mich mit einer Freundin spontan entschieden hatte zu einer Lesung zu gehen und ich mir kurz überlegt hatte das Buch des Autors zu besorgen, um es signieren zu lassen. Ich habe mich dann allerdings dafür entschieden erst einmal die Lesung abzuwarten und mir gegebenenfalls im Anschluss daran ein Exemplar zu besorgen. Das war im Endeffekt auch die richtige Entscheidung gewesen.

Lesungen:

Andrea Bajani Autor
© Ornella Orlandini

Wie schon erwähnt war ich auf einer Autorenlesung. Andrea Bajani hat aus seinem neuen Buch Liebe und andere Versprechen gelesen – natürlich in italienischer Originalsprache. Die deutschen Parts wurden von einer Moderatorin gelesen. Ich kannte Andrea Bajani vor der Lesung tatsächlich nicht und ich habe keine Ahnung, ob er viel in Deutschland rezipiert wird. Seine Bücher erscheinen hier bei dtv, doch ich habe noch nie eines in einer Buchhandlung gesehen. Die Geschichte selbst hat mich nicht allzu sehr interessiert, da es doch sehr um den Russlandfeldzug und den 2. Weltkrieg geht und ich persönlich lese ungern Literatur zum Thema Krieg. Andrea Bajani ist dafür absolut sympathisch und man hat sofort gemerkt wie sehr er in seinem Beruf aufgeht. Es wurde viel über sein großes Talent gesprochen, Bilder in der Sprache entstehen zu lassen. Der wohl interessantes Fakt, der mir im Gedächtnis geblieben ist, ist dass das deutsche Cover dem Autorn gar nicht zusagt, weil es zu romantisch wirkt. Mir persönlich gefällt es jedenfalls besser als das italienische Originalcover.

Statistik:

gelesene Seiten: 1409 / pro Tag: 47

gelesene Bücher: 2

SUB: 45 / Geld in der SUB-Kasse: 2 € (bisher nur 2 Bücher abgebaut -.-)

Neuzugänge: 0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s