Makellose Morde to go – Susanne Henke [Reupload]

Klappentext:

Aufgeben? Niemals. Henkes Helden sind der Traum eines jeden Arbeitgebers: engagiert, flexibel und lösungsorientiert. Kein Einsatz ist ihnen zu hoch für Quote oder Kundenglück, den Platz in der ersten Reihe, das Lächeln der Liebsten oder die ungestörte Ruhe ihres Refugiums. Menschen wie du und ich, scharfzüngig seziert und pointiert in den Abgrund gestoßen. Ein giftig-guter Cocktail garstiger Geschichten, der (schaden-)freudigen Genuss verspricht.

„In diesem Niemandsland, eingehüllt und abgeschnitten von der Welt, zeugen allein das dumpfe Dröhnen der Motoren, die leichte Vibration des Schiffsrumpfes von einem möglichen Fortgang der Reise, einer Reise ins Nichts, deren einziges Ziel die Überbrückung der Leere ist.“

Quelle: Henke, Susanne: Makellose Morde to go. Erlesene Verbrechen und herzerfrischende Gemeinheiten. Norderstedt (Books on Demand) 2009, S.115

Meine Meinung:

Kurzgeschichten mal anders. Susanne Henke verpackt Stoff für Krimis und Thriller in satirische, scharfzüngige und auch manchmal extrem zynische Geschichtchen von 2 bis maximal 6 Seiten in ihrem Werk „Makellose Morde to go„. In ausschmückender, bilderreicher Sprache muss man manchmal um ein paar Ecken mehr denken, damit man die Pointe versteht. Das widerspricht dem „to go“ im Titel ein wenig, denn die Stories einfach zu kompliziert, als dass man sie so nebenbei in der Straßenbahn weglesen könnte. Man muss dem Ganzen schon seine volle Aufmerksamkeit schenken. Es bleibt euch überlassen, ob ihr dies als Manko oder sprachliches Können interpretieren wollt. Ich, als Student, hätte mir tatsächlich gewünscht so ein paar gute Geschichten für zwischendurch zu haben. Schade.

Aber insgesamt sind die Geschichten wirklich gut. Ich bin normalerweise nicht so der Fan von Thrillern, aber hier bin ich positiv überrascht worden. Die Autorin erreicht es innerhalb von zwei Seiten Emotionen von „Entsetzen“ über „Belustigung“ hervorzurufen. Andere Autoren malen in „achso-epischen Werken“ von fast 1000 Seiten die unglaublichsten, brutalsten, ekelhaftesten Bilder und schaffen es doch nicht die Leser zu berühren. Henkes Rezept: Ihre Personen sind keine verrückten Massenmörder, die Leichen zerstückeln, sondern Menschen, wie du und ich. Geschichten, wie aus dem Alltag, aber dennoch eine Spur mörderischer.

Lest ihr gerne Kurzgeschichten? Oder fangt ihr unter 300 Seiten gar nicht erst an?

Advertisements

Ein Gedanke zu „Makellose Morde to go – Susanne Henke [Reupload]

  1. Pingback: Henkes Rezept: «

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s